Unsere Leistungen

Was wir Ihnen in unserer Praxis anbieten

Messung der Sehschärfe

Sie wollen Ihre Sehschärfe überprüfen lassen, weil Sie den Eindruck haben ihre Sehleistung hat sich verändert oder Ihre Brillen passen nicht mehr richtig? Dann können wir eine Testung der bestmöglichen Sehleistung vornehmen.

Da die Sehleistung in einem direkten Zusammenhang mit möglichen Erkrankungen des Auges steht, führen wir zudem immer eine Untersuchung an der Spaltlampe durch. So können wir Sie insgesamt zu Ihrer Augengesundheit beraten.

Vorsorgeuntersuchung Grüner Star (Glaukomvorsorge)

Der Grüne Star (Glaukom) ist die zweithäufigste Erblindungsursache in den Industrieländern. Bei dieser Erkrankung wird der Sehnervenkopf durch ein Missverhältnis von Durchblutung des Sehnervs und Augeninnendruck geschädigt. Als Folge entstehen typische Gesichtsfeldausfälle, die im schlimmsten Fall bis zur Erblindung fortschreiten können.

Die Symptome der Erkrankungen werden am Anfang meist nicht bemerkt. Die Sehschärfe bleibt lange unverändert und auch einen erhöhten Augendruck spüren die Patienten meist nicht.

Wenn Sie Gesichtsfeldausfälle durch den Grünen Star bemerken, ist die Erkrankung bereits weit fortgeschritten. Dann ist ein großer Teil des Nervenfasergewebes geschädigt, diese Schäden können sich nicht wieder zurückbilden.

Bei der Glaukomvorsorge handelt es sich um eine ärztliche Leistung zur Früherkennung eines grünen Stars. Eine augenärztliche Glaukomvorsorge beinhaltet immer die Kombination einer Augeninnendruckmessung und die Untersuchung des Sehnervenkopfes. Der Berufsverband für Augenärzte (BVA) empfiehlt eine regelmäßige Glaukomvorsorge ab dem 40. Lebensjahr.

In unserer Praxis bieten wir eine „kleine Glaukomvorsorge“ und eine „erweiterte Glaukomvorsorge“ an.

Bei der „kleinen Glaukomvorsorge“ messen wir den Augeninnendruck und untersuchen den Sehnervenkopf an der Spaltlampe.

Die „erweiterte Glaukomvorsorge“ beinhaltet neben Augeninnendruckmessung und Untersuchung des Sehnervenkopfes die Durchführung einer Gesichtsfelduntersuchung zur Erkennung von frühen Gesichtsfeldveränderungen (Frequenzverdopplungs- Perimetrie).

Der Grüne Star wird mit Augentropfen zur Senkung des Augeninnendruckes behandelt. Sollte diese Therapie nicht mehr ausreichen, sind auch andere Maßnahmen wie Operationen und Laserbehandlungen zur Senkung des Augeninnendruckes möglich.

Kontrolluntersuchungen bei Diabetes mellitus

Wenn Sie unter Diabetes mellitus leiden, können langfristig auch die Blutgefäße der Netzhaut verändert sein. Unbehandelt kann dies zu einer Sehminderung bis hin zur Erblindung führen.

Neben einer Optimierung der Blutzuckereinstellung durch Ihren Hausarzt oder Diabetologen sind daher auch regelmäßige Kontrolluntersuchungen durch einen Augenarzt von entscheidender Bedeutung. Je früher wir durch Diabetes verursachte Netzhautschädigungen erkennen und behandeln können, desto besser sind die Voraussetzungen, Ihre Sehfähigkeit langfristig zu erhalten.

Bei der Untersuchung an der Spaltlampe wird auch die Netzhaut ausführlich untersucht. Hierfür werden wir mit Augentropfen Ihre Pupille weiterstellen. Bitte beachten Sie, dass Sie hiernach für etwa 3 Stunden kein Fahrzeug- Auto oder Fahrrad- führen dürfen.

Je nach Ausprägung der Netzhautveränderungen sollten weiterführende Untersuchungen oder auch Therapien eingeleitet werden.

Bei der Behandlung von Netzhautveränderungen durch Diabetes kommen am häufigsten Laserbehandlung und die Eingabe von Medikamenten in den Glaskörper in Frage.

Beide Therapieformen können von uns durchgeführt werden.

Diagnostik und Therapie der Makuladegeneration

Bemerken Sie ein zunehmendes verschwommenes Sehen und Schwierigkeiten beim Lesen bei dem einzelne Buchstaben fehlen? Erscheinen Ihnen gerade Linien zunehmend verzerrt, oder stört sie ein grauer Fleck in Ihrem zentralen Blickfeld der zunehmend größer wird? Dann könnte es sich um eine Form der Makuladegeneration handeln.

Die Makula ist der Bereich der Netzhaut mit der größten Anzahl an Sehzellen. In Ihrem Zentrum, der sogenannten Fovea centralis, befindet sich der Bereich des schärfsten Sehens. Bei der altersbedingten Makuladegeneration kommt es zu einer Schädigung der Netzhaut in diesem Bereich, so dass das Sehzentrum gestört wird und eine zunehmende Sehverschlechterung entsteht.

Es gibt 2 Formen der Makuladegeneration, eine trockene und eine feuchte Form. Die meisten Patienten leiden unter der trockenen Form, welche langsam voranschreitet. Für die trockene Form besteht derzeit leider keine Therapiemöglichkeit. Die feuchte Form schreitet in der Regel schneller voran. Während auch diese Form vor einigen Jahren noch als unheilbar galt, existieren heute sehr wirksame Therapiemöglichkeiten.

Besteht bei Ihnen der Verdacht auf eine Makuladegeneration, beurteilen wir neben der Bestimmung der Sehschärfe die Netzhaut an der Spaltlampe. Zur genaueren Unterscheidung zwischen trockener und feuchter Makuladegeneration ist die anschließende Untersuchung mit unserem Optischen Kohärenztomografen (OCT) entscheidend.

Sollten sich bei Ihnen Therapie Möglichkeiten zeigen, beraten wir Sie gerne zu den nächsten Schritten und können gemeinsam die Durchführung der intravitrealen Medikamentengabe planen.

Optische Kohärenztomografie der Makula

Die Untersuchung mit dem optischen Kohärenztomografen dauert nur einige Minuten, sie ist weder invasiv oder schmerzhaft. Während die Patientin / der Patient in eine Kamera schaut, tastet das Gerät mit einem speziellen Laser die Netzhaumitte ab. Hierdurch wird eine Untersuchung der einzelnen Netzhautschichten ermöglicht und krankhafte Veränderungen wie z.B. Flüssigkeitsansammlungen oder Verdickungen können bei starker Vergrößerung genau dargestellt werden. Abhängig von dem Befund können anschließend weitere Maßnahmen eingeleitet aber auch bestehende Behandlungen regelmäßig kontrolliert werden.

Erstellung von Führerscheingutachten

Um einen PKW-Führerschein zu machen, müssen Sie einen Sehtest absolvieren. Falls Sie die Mindestanforderungen des normalen Sehtests jedoch nicht erfüllen, müssen Sie ein Gutachten durch den Augenarzt anfertigten lassen.

Für bestimmte LKW-Klassen, Berufskraftfahrer und für die Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung muss man sich generell dieser erweiterten Untersuchung unterziehen, dies gilt zur Erteilung als auch zur Verlängerung des Führerscheins.

Zur Beurteilung der Fahreignung ist eine vollständige und umfassende augenärztliche Untersuchung erforderlich, diese umfasst:

  • Überprüfung der Sehschärfe mit und ohne Korrektur (Brillenglas)
  • Gesichtsfeld-Untersuchung
  • Stereosehen (Räumliches Sehen)
  • Augenstellung / Motilität
  • Dämmerungssehen
  • Blendungsempfindlichkeit
  • Farbensehen ( mit Anomaloskop)
  • Optische Medien
  • Augenhintergrund-Untersuchung

Alle geforderten Untersuchungen können in unserer Praxis durchgeführt werden.

Laserbehandlungen

  • Nachstar -Entfernung
  • Iridotomie
  • Netzhaut Laser Behandlung bei diabetischer Retinopathie
  • Netzhaut Laser Behandlung bei Gefäßverschlüssen der Netzhaut
  • Behandlung von Netzhautlöchern

Kinderaugenheilkunde

Bei Kindern werden die Sehschärfe und das räumliche Sehen besonders innerhalb der ersten 6 Lebensjahre ausgebildet. Nur wenn auf der Netzhaut ein scharfes Bild entsteht, kann sich die Sehleistung vollständig entwickeln. Ist dies nicht der Fall, da eine Fehlsichtigkeit oder ein Schielen vorliegt, kann eine Schwachsichtigkeit (Amblyopie) entstehen, die später nicht mehr zu beheben ist. Daher ist die frühe Erkennung von Fehlsichtigkeit und Schielen bei Kindern besonders wichtig.

Für unsere jungen Patienten bieten wir daher 1-mal wöchentlich eine Sprechstunde an, welche von unserer Orthoptistin Frau Ernst durchgeführt wird.

Aufgrund der hohen Nachfrage, können wir leider nicht allen Wünschen nach einem Termin nachkommen. Umso mehr bitten wir deshalb, die bestehenden Termine einzuhalten oder ggf. frühzeitig abzusagen.